DJM - Nachlese

Die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) des Jahres 2021 sind für den Potsdamer SV erfolgreich zu Ende gegangen. Sie fanden vom 26. - 30. Oktober 2021 in Berlin in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) statt. Ihre Kräfte maßen bei den Damen die Jahrgänge 2008 bis 2004 und bei den Herren die Jahrgänge 2008 bis 2003.  Unter den über 1100 Nachwuchsschwimmerinnen und -Schwimmern von 241 Vereinen aus ganz Deutschland mischte auch der Potsdamer SV mit einem großen, 23-köpfigen Sportleraufgebot mit. Ein Start beim größten und bedeutendsten nationalen Nachwuchs-Schwimmwettkampf ist keineswegs selbstverständlich. Nur die besten 25 bzw. 15 (400m Lagen, 400m Freistil) in den Meldelisten verzeichneten Sportlerinnen bzw. Sportler eines Jahrgangs dürfen bei der DJM starten. Wer sich für die DJM qualifizieren konnte, hat also schon in deren Vorfeld Ausgezeichnetes geleistet.

 

Daher sei allen unseren Schwimmerinnen und Schwimmern des Potsdamer SV ausdrücklich ein Lob ausgesprochen, die dieses Mal noch nicht den Einzug in ein Finale schaffen konnten. Eure Leistungen verdienen genauso Respekt und Anerkennung, wie die der Endlaufteilnehmer und Medaillengewinner.

Trotzdem die DJM zu einem relativ frühen Saisonzeitpunkt stattfand und auch der Umstieg von der 25m Bahn beim Training auf die 50m Bahn der DJM zu bewältigen war, schwammen die Potsdamer Starterinnen und Starter reihenweise Bestzeiten. Und so kann der Potsdamer SV sehr stolz auf seine Erfolgsbilanz schauen:

 

Er errang insgesamt 6 x Gold, 13 x Bronze und 9 x Silber, also in Summe 28 Medaillen. In der Teamchallenge, bei der alle 53 Finalplätze des Potsdamer SV in die Punktwertung einflossen, erkämpfte er Platz 3. Im Medaillenspiegel, bei dem sich die Teamreihenfolge nach der Anzahl der Goldmedaillen ergibt, stehen wir auf dem vierten Platz - gemessen an der Anzahl der Medaillen sogar auf Platz 2.

 

Ole Mats Eidam (Jahrgang 2003) errang 5 Silbermedaillen und eine Goldmedaille, Sean Paul Chaffee (2003) ist doppelter Deutscher Jahrgangsmeister und gewann einmal die Silbermedaille. Chiara Klein (2004) stand 3 x als Zweite und 2 x als Dritte auf dem Siegerpodest. Je zweimal Silber und Bronze gewann Ira Helene Hünnebeck (2006). Einen kompletten Medaillensatz darf Aaron Leupold (2005) sein eigen nennen. Kenneth Bock (2006) und Anton Zeno Rauch (2004) gewannen jeweils zwei Medaillen. Beide wurden DJM-Jahrgangsmeister; Anton erkämpfte zudem eine Silber-, Kenneth eine Bronzemedaille. Tobias Scholz, Erik Rathgeber und Hanno Marten Böckmann freuen sich jeweils über den Bronzeplatz.

 

Hervorzuheben ist auch der starke Teamgeist, den unsere Mannschaft während der ganzen DJM gezeigt hat.

Tolle Bilder und kleine Videoschnipsel von der DJM findet Ihr auf unserer DJM2021-Instagram-Story.

 

Die wichtigsten Infoseiten:

■■■

Kommentar schreiben

Kommentare: 0