NCAA-Champion Eric Friese

ISL 2020, Mine Kasapoglu

Der Olympiateilnehmer vom Potsdamer SV, Eric Friese siegte bei den äußerst bedeutenden USA-Collegemeisterschaften (NCAA Swimming Championships) in der 4x50-Yard-Lagen- und in der 4x50-Yard-Freistilstaffel. Als Schmetterlingsschwimmer in der Lagenstaffel trug er mit der schnellsten jemals in einer Staffel geschwommen Zeit nicht nur wesentlich zum Sieg seines Teams, den 'Gators' der Universität Florida bei, sondern leistete zudem einen herausstechenden Betrag für einen neuen NCAA-Staffelrekord. Auch in der Freistilstaffel lieferte Eric eine der schnellsten Zeiten des gesamten Starterfeldes ab. In der 4x100 Yard-Lagenstaffel stieg Eric mit seinem Team als Dritter auf den Podest. Hier übernahm er wie auch schon bei der kurzen Lagenstaffel den Schmetterlingspart.

Sehr bemerkenswert ist, dass Eric in beiden 50-Yard-Staffeln siegentscheidend bei den Wechseln reagierte. Vom Anschlag seines Vorschwimmers bis zum lösen seiner Füße vom Startblock verging in der Lagenstaffel keine Zeit, also 0,00 Sekunden. Erlaubt sind laut Reglement -0,03 Sekunden. Und genau dieses Limit nutzte Eric in der Freistilstaffel vollständig aus. Sehr mutig, aber: "Wer nicht wagt der nicht gewinnt." Denn die 'Gators' gewannen die sehr knappen Entscheidungen aufgrund ihrer schnelleren Staffelwechsel.

Als Mitglied der 4x100 Yard Freistilstaffel schwamm Eric auf den 6. Platz. Bei seinen Einzelstarts über 100 Yard Schmetterling und 100 Yard  Freistil belegte er den 30. bzw. 24. Platz. In der Teamwertung landete die Universität Florida, wie auch im Vorjahr auf einem ausgezeichneten dritten Rang.

Ab den 30. März geht es für unseren Mann vom Potsdamer SV schon wieder weiter. Diesmal will sich Eric bei der "Pro Swim Series" in San Antonio (USA) auf der 50m-Bahn mit schnellen Zeiten über 50 und 100m Freistil sowie 100m Schmetterling für die EM oder gar WM empfehlen.

 

Wir drücken dabei kräftig die Daumen.

■■■

Kommentar schreiben

Kommentare: 0