JA! JA! JA! Olympianorm geknackt!

Christian Diener vom Potsdamer SV hat beim Olympiaqualifikations-Wettkampf in Berlin die Olympianorm über 200m Rücken unterboten! Seine Zeit: 1:56,99 Minuten. Gefordert waren 1:57,00. Das war also Maßarbeit. Herzlichen Glückwunsch!

Trotz einer Erkrankung kurz vor dem Qualifikationswettkampf war Christian vorgestern über 100m Rücken schneller als die EM-Norm. Unser Rückenass schlug noch großem Kampf nur knapp hinter dem Sieger als Dritter an.

 

Nach seiner enormen Steigerung in Eindhoven letzte Woche konnte sich Melvin Imodou über 100m Brust leider nicht weiter steigern. Vielleicht kann er aber auf einen Lagenstaffeleinsatz bei der EM in Budapest hoffen.

 

Nachdem der Potsdamer Eric Friese vergangenes Wochenende in Mission Viejo, USA eine starke 49,05 über 100m Freistil ins Becken brachte, musste er nun zuschauend hoffen, ob dies sogar für einen Staffeleinsatz bei den Olympischen Spielen reichen würde. Und tatsächlich: Nach Damian Wierling und Marius Kusch, schwamm er in einem Finalrennen zeitgleich mit Christoph Fildebrandt  die drittschnellste Zeit aller deutschen Freistilsprinter. Jetzt heißt es für den Mann vom Potsdamer SV Abwarten und Daumen drücken, dass der Traum wahr wird und eine offizielle Olympianominierung von Seiten des DSV und DOSB erfolgt.

 

■■■

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Karl-Heinz (Sonntag, 18 April 2021 19:19)

    Herzlichen Glückwunsch an die Qualifikanten und Trainer, dem Potsdamer SV und dem Bundesstützpunkt Potsdam.