VIZEWELTMEISTER

FINA Swimming World Cup

Bild: ISL 2020

Vizeweltmeister über 50m Rücken: Sein Name Christian Diener. Bei den Weltmeisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn in Abu Dhabi schwamm Christian Diener vom Potsdamer SV in einem packenden Finale über 50m Rücken soeben in sehr guten 22,90 Sekunden auf den Silberrang, zeitgleich mit dem ebenfalls zweitplatzierten Italiener Lorenzo Mora und hinter dem neuen Kurzbahnweltmeister Kliment Kolesnikov (0:22,66). Wer sich an welcher Stelle platzieren würde, war im Moment des Zielanschlages kaum auszumachen, denn es trennte den Zweiten vom Siebten nur ein Wimpernschlag von 9 Hundertstel. Christians Podest-Platzierung ist zugleich die erste Medaille für das DSV-Team bei dieser WM.

 

Der Potsdamer SV gratuliert Christian aber auch seinem Trainer Jörg Hoffmann ganz herzlich.

 

Über 100m Rücken erreichte Christian am Donnerstag das Habfinale und verpasste als Zehnter mit einer Zeit von 0:50,30 nur ganz knapp um 10 hundertstel Sekunden das Finale. Auch wenn er damit nicht ganz eine seiner Saisonspitzenzeiten, wie etwa der Deutschen Rekordzeit (0:49,65), anknüpfen konnte, entspricht seine WM-Zeit seinem Leistungsvermögen auf konstant hohem internationalen Niveau.

 

Am Dienstag dürfen wir wieder mitfiebern. Dann startet Christian über 200m Rücken.

 

■■■

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mattias (Sonntag, 26 Dezember 2021 16:39)

    Glückwunsch Christian! Riesen Ding.