· 

ISL - Match 5, Ergebnis

ISL, Mine Kasapoglu

Konzentration und Streckung vor dem Start
Konzentration und Streckung vor dem Start

Bei seinem zweiten Wettkampfauftritt im fünften ISL-Match startete Christian Diener über 200m Rücken in einem schnellen, weltklasse besetzten Rennen mit Platz 6 in einer Zeit von 1:50,58 und steuerte für sein Team damit achtbare drei Punkte bei. Besser lief es über 50m Rücken. Mit Platz 4 errang er in einer Zeit von 23,38 wertvolle fünf Punkte. Christians Einsatz war auch wieder in der 4x100m Lagenstaffel gefragt. Nach seinem Rückenrennen übergab er als Vierter (50,86) an seine Staffelmitstreiter, die diesen Platz bis zum Schluss behaupten konnten.

Am zweiten Matchtag trat Christian über 100m Rücken gegen wiederum starke Konkurrenz an. In einer Zeit von 51,18 wurde er Siebenter und packte zwei Punkte auf das Konto der London Roars.

 

Im zweite Match kam Christian nicht an seine ausgezeichneten Zeiten und die phantastische Punktzahl aus dem ersten Match heran, dennoch trug er mit seinen Zählern dazu bei, dass sein Team London Roar mit 499 Punkten vor LA Current (487,5), den Tokyo Frog Kings (446,5) und DC Trident (287) das fünften ISL-Match siegreich beendete.

Damit stehen die Londoner zur Halbzeit der ISL-Vorrunde mit acht Punkten in der Teamgesamtwertung zusammen mit den Cali Condor auf Platz zwei und haben schon jetzt gute Chancen in das ISL-Halbfinale einzuziehen. In Führung liegt aber das Team LA Current mit neun Punkten. LA Currrent hat aber als einzige Mannschft bereits drei Matches bestritten und landete dabei jeweils auf Platz 2.

 

Schaut Euch die Ergebnisse des 5. ISL-Match an (PDF-Datei).

 

 London Roar startet zu seinem dritten Kräftemessen am 5. und 6.11.2020.

 

■■■

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0